Letztes Update 16. 11. 2020


Home Page dauernd in Arbeit


Kärntner Schulverein Südmark

Obmann Schulrat Dieter Fleiß 9125 Kühnsdorf Nord 78

Mobil: +650 55 999 30  e-mail: dieter.fleiss@gmx.at 

HP: kaerntnerschulvereinsuedmark.at   ZVR: 293826494 

Bankverbindung: IBAN AT443948700000407668  BICRZKTAT2K487

 

CORONA Rundbrief

 

Anstatt einer Vorstandssitzung, möchte ich euch diesen Rundbrief zur Kenntnis bringen:

 

Die Corona Krise hat nicht nur das öffentliche Leben in der Welt durcheinandergebracht, sondern auch uns berührt.

Wir wollten einen Schülerwettbewerb 100 Jahre Volksabstimmung ausschreiben, der ist auf Grund der unregelmäßigen Schulzeiten nicht durchführbar gewesen und die Abschlussfeier unserer Volksschule in Rosenbach, die Dr. Burchard organisiert hätte, viel dem Virus zum Opfer. Die VS Rosenbach wird wegen der geringen Schülerzahl geschlossen und nach St. Jakob verlegt. Auch die VS Gödersdorf fordert keine Spenden mehr an. Die von den slowenischen Direktoren geführten Volksschulen verzichten auf unsere (deutschen) Spenden, weil sie als slowenisch geführte Schulen genügend Unterstützung erhalten. Interessant ist auch der Konflikt der Direktorenbesetzung der VS Grafenstein. Man wollte aus dem Minderheitenschulbereiche „aussteigen“, weil der Gemeinderat es einheitlich beschlossen hat und keine ansässige slowenische Familie in Grafenstein lebt, jedoch auf den Hinweis, dass es ein Bundesgesetz ist, wurde es strikt abgewiesen. Der Landeshauptmann und die Grüne Voglauer haben sich darüber erbost gezeigt, dass man so etwas überhaupt andenkt!

Der nächste Direktorenwechsel wird in St. Kanzian von statten gehen, dort ist noch der letzte einsprachige Direktor.

„Unsere“ Politiker haben die Volkschulen den Slowenen per Bundesgesetz preisgegeben, auch weil es von der Kärntner Bevölkerung, außerhalb des Abstimmungsgebietes in Unkenntnis der Lage, „stille“ Zustimmung gab!

Nach Absprache mit dem Vorstand ist unsere „Spenderschule“ die NMS Kühnsdorf. Sie will die Schule digital führen, da dort zwei sehr erfolgreiche Computerfachleute agieren. Wir haben, um ihr bei der Bewältigung der Corona Krise für home office einen Server gespendet, damit die Schüler zu Hause den Schulbetrieb mitverfolgen können.

Nachdem die mobile Landesausstellung zu einer Verherrlichung des Slowenischen (was hat Maja Haderlap mit der Volksabstimmung zu tun?) gestaltet wurde, habe ich mich entschlossen, die Ausstellung des Vereines der Kärntner Windischen (die verfälscht als Slowenen bezeichnet werden, es aber nicht sein wollen, weil sie immer zu Kärnten gestanden sind, ich bin auch ein Windischer mütterlicherseits!) zu unterstützen. Die mobile Landesausstellung negiert voll die Rolle der Windischen im Abwehrkampf und bei der Volksabstimmung und legt das als Verdienst der Slowenen in Kärnten als positiven Ausgang für Österreich als ihr Verdienst dar.

Diese mobile Ausstellung wurde von der Lebensgefährtin eines nicht berechtigten „Professors“ an der UNI Klagenfurt, von den Slowenen nicht als Klagenfurter UNI bezeichnet, sondern als „universa v Celovcu“, das heißt die (slowenische) Universität in Klagenfurt!!

Dieser schwergeprüfte Slogan „gemeinsam/skupno“ wird von den Slowenen reihenweise nicht nur gebrochen, sondern auch für ihre Zwecke (die restliche Bevölkerung glaubt das, weil sie keine dementsprechenden Informationen über die Medien erhält) missbraucht.

Jetzt fragt man sich so langsam, wer die Minderheit in Kärnten ist.

 

Bei der Gelegenheit möchte ich meinen slowenischen Freunden danken, dass sie nicht den radikalen, nationalslowenisch orientierten Slowenen, sondern zu den gemäßigten Mitbürgern in unserer schönen gemeinsamen Heimat Kärnten sein wollen!

 

Kühnsdorf, 2. August 2020 dem Jahr der Corona Krise

 

Schulrat Dieter Fleiß, Obmann des Kärntner Schulvereines Südmark

 

Mitglied des Vereines der Kärntner Windischen 


Liebe Freunde, liebe Großeltern, liebe Eltern!

 

Im Zeichen der CONVID19 Krise ist eines voll vergessen worden: Die 100 Jahrfeier der Kärntner Volksabstimmung!

Die Schulkinder wurden oder werden nur oberflächlich auf dieses für Kärnten so historisches Ereignis unterrichtet. Nachdem die Schule geschlossen wurde und jetzt alle Kinder zu Hause „unterrichtet“ werden, hätten sie die Möglichkeit über unsere Home Pages Kärntner Geschichte zu erfahren. Es hat fast jedes Kind einen Zugang zum Internet und Zeit haben sie derzeit auch. Also die beste Möglichkeit die Informationen, welche die Medien unseren Kindern und uns vorenthalten über unsere HP’s zu erfahren.

Man kann auf unseren HP’s Informationen über den Abwehrkampf, über die Ergebnisse der Volksabstimmung erhalten, und zwar von der Seite, die von den Medien verschwiegen wird; eine Fülle von historisch belegbaren Informationen. Es ist zwar Ruhe im sogenannten “Minderheiten Konflikt“ eingetreten, aber nur weil die Nationalslowenen eigentlich schon alles erreicht haben, was die Abwehrkämpfer verhindern wollten. Slowenische Staatsbürger lernen in Slowenien deutsch, damit sie bei uns eine besser bezahlte Arbeitsstelle als in Slowenien erhalten, aber unsere Kinder müssen slowenisch lernen, damit sie bei uns eine Arbeitsstelle erhalten, wie im Schulbereich, im Wirtschaftsbereich, im Behördenbereich, bei den Sparkassen usw. Das ist nicht mehr „gemeinsam, skupno“, sondern „Zwangsbeglückung“! Wo bleibt das viel wichtigere Italienisch!?

Auf unseren HP’s, gemeinsam verwaltet von den Traditionsverbänden als Plattform für heimatverbundene Vereine und Verbände, wie der Verein der Kärntner Windischen, der KAB des Bezirkes Völkermarkt, der Kärtner Schulverein Südmark, der Sängergau Unterland, die Kärntner Landsmannschaft Bezirk Völkermarkt u.a. bekommen die Kinder einen anderen Einblick in unser historisches Geschehen.

Aber auch für Sangesfreudige gibt es musiktheoretische Informationen. Es gibt Bilder unserer wunderschönen Kärntner Heimat, Kärntnerlieder, ein Kalendarium, Bräuche aus dem Unterland, Lostage usw. Man kann also richtig im Kärntner Unterland nach Herzenslust surfen.

Nützt diese Chance, um unserer Jugend die Geschichte und Vielfalt unserer Heimat näher zu bringen, jetzt seid ihr bei der Jugend zu Hause, habt Zeit für Informationen aus „Opas und Papas Gedächtniskiste“.

Hundert Jahre Volksabstimmung Rückschau und Vorschau wird sich so für unsere Jugend aus eigener Information ergeben.

CONVID19 wird vergehen, Politiker werden gehen, aber die Heimat wird uns allen erhalten bleiben!

Schulrat Dieter Fleiß

 

9125 Kühnsdorf Nord 78



Obmannstellvertreter MR Dr. Bruno Burchhart erhielt eine hohe Auszeichnung


Neuer Vorstand, gewählt am 7.9.2018 in Maria Rain

Obmann SR Dieter Fleiß

Obmannstv.: MR Dr. Bruno Burchhard

Schriftführer Konrad Horst Pirker

Kassier Kornelia Eberhard


Linke Hetze gegen Obmann SR Dieter Fleiß

erschienen am 13. 03. 2018 in der KLZ


Der neue Vorstand gewählt bei der JHV am 20. November 2015 in Völkermarkt GH "Karawankenblick"

v.l.: Schriftführer Horst Pirker, Obmann Schulrat Dieter Fleiß, Kassier und Ehrenobfrau Ebba Lutschounig,

Obmannstellvertreter Michael Bergmann

Erweiterter Vorstand

v.l.: Beirat Heidemarie Stourac, Schriftführer Horst Pirker, Obmann SR Dieter Fleiß, Beirat MR Dr. Bruno Burchhart, Kassier Ebba Lutschounig, Rechnungsprüfer Ingrid Uschounig, Obmannstellvertreter Michael Bergmann, Dr. Peter Mussi Beirat (nicht im Bild)


 

 

Der Obmann erhielt am 5. April 2017 bei der Mitgliederversammlung des KBW in Gallizien

vom

 

Obmann des KBW DI Peter Fercher

diese hohe Auszeichnung


Überreicht vom Obmann der KLM Dr. Heimo Schinnerl


Obmann Schulrat Dieter Fleiß wurde vom Landesrat DI Benger am 9.2.2018 der Titel mit Urkunde "Botschafter der Kärntner Volkskultur" im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung verliehen!